211-1-0802 Karl Marx, Emile Durkheim, Max Weber Eine Einführung in die Religionssoziologie

Beginn Mo., 12.04.2021, 18:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 39,60 €
Dauer 6 Termine
Kursleitung Richard Dollinger
Bernd Stoppe
Dokument/e zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

In Deutschland vollzieht sich seit Jahrzehnten ein deutlicher Rückgang traditioneller Religiosität. Ihr Plausibilitäts- und Bedeutungsschwund, auch Säkularisierung genannt, geht einher mit einer Pluralisierung des religiösen Milieus durch Islam und die "Patchwork-Religionen". Stark wächst der Anteil nichtreligiöser Menschen. Antworten zu den Ursachen und Tendenzen dieser Entwicklung gibt u.a. die Religionssoziologie. Die gravierenden religionspolitischen Herausforderungen betref-fen viele Bereiche. Der Kurs bietet einen Überblick zu Grundthesen von Religions-soziologie und Religionskritik. Was verbindet sie, was ist religionspolitisch relevant? Was ist Religion, ist ihre Kritik legitim? Wenn ja, warum?

Dr. Bernd Stoppe beginnt mit Marx als Einstieg. Dieser begründete eine grundsätzliche Wende der Religionskritik und markierte ihre wissenschaftliche DNA. Neben Leistung und Tücken der Religion-Opium-Analogie skizziert der Kurs die Grundthesen seiner Religionskritik und die Auseinandersetzung um ihre aktuelle Relevanz.

Mit Emile Durkheim stellt Richard Dollinger im zweiten Vortrag das Hauptwerk des französischen Religionssoziologen vor, dessen vor allem für Atheisten überraschende Kernthese lautet, dass "die Idee der Gesellschaft die Seele der Religion ist".

Am dritten Abend werden von Richard Dollinger die Grundthesen von Max Weber, dem Begründer der deutschen Soziologie, vorgestellt. Wird Religion zumeist im Jenseitigen verortet, so lautet das Credo von Max Weber: "Religion ist diesseitig."

Am vierten Abend behandelt Dr. Bernd Stoppe einige Kontroversen um die Religionspolitik in der DDR. Neben eigenem Anspruch und den Gründen ihres Scheiterns wird auch nach Ergebnissen gefragt, die in einer säkularen Gesellschaft legitim und sinnvoll sind.

Das anhaltend streitbare Thema Religionsfreiheit ist am fünften Abend Gegenstand. Freiheit für wen, welche Freiheit und ohne Grenzen? Dr. Bernd Stoppe spricht zu aktuellen politischen, kulturellen und juristischen Herausforderungen und konträren Interpretationen.

"Ich für mich glaube..." lautet der abschließende Vortrag von Richard Dollinger. Patchwork-Religion- jeder sucht sich aus dem Angebot, was ihm individuell sinnvoll und nützlich erscheint.

Höchstteilnehmerzahl: 10




Kursort

R 311

Talstr. 3
07545 Gera

Termine

Datum
12.04.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Talstr. 3, GVHS, 3. Etage, R 311 (Unterrichtsraum)
Datum
19.04.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Talstr. 3, GVHS, 3. Etage, R 311 (Unterrichtsraum)
Datum
26.04.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Talstr. 3, GVHS, 3. Etage, R 311 (Unterrichtsraum)
Datum
03.05.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Talstr. 3, GVHS, 3. Etage, R 311 (Unterrichtsraum)
Datum
10.05.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Talstr. 3, GVHS, 3. Etage, R 311 (Unterrichtsraum)
Datum
17.05.2021
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Talstr. 3, GVHS, 3. Etage, R 311 (Unterrichtsraum)