/ Kursdetails

192-2-0603 100 Jahre Volkshochschulen in Thüringen

Beginn Do., 26.09.2019, 18:00 - 20:15 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Thomas Frantzke
Dokument/e zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

100 Jahre Weimarer Republik

Die Verabschiedung der ersten demokratischen Verfassung in Deutschland jährt sich im Jahr 2019 zum 100. Mal. Das Ende des 1. Weltkrieges und der Sturz der Monarchie führen einen radikalen Wechsel in der deutschen Geschichte herbei. Mit der Ausrufung der "Deutschen Republik" am 9. November 1918 durch Philipp Scheidemann in Berlin beginnt die Geschichte der parlamentarischen Demokratie in Deutschland. Politisch entscheidend war die Wahl der Nationalversammlung, die im Januar 1919 in Weimar zusammentritt. Die überwiegende Mehrheit der wahlberechtigten Deutschen stimmen für einen demokratischen Neubeginn und erteilen sowohl dem radikal rechten als auch linken Flügel eine deutliche Absage.
Die Vortragsreihe wird durch den Freistaat Thüringen gefördert und ist auch für Schüler der Klassenstufen 9 und 10 an Regelschulen und Gymnasien sowie für Schüler der berufsbildenden Schulen geeignet. Die Teilnahme ist gebührenfrei!

Mit der Gründung der Republik rückt die Bildung, speziell auch die Erwachsenenbildung stark in den Fokus demokratischer Kräfte. Es kommt seit 1918 zur Gründung von Volkshochschu-len, die sich prompt einer enormen Nachfrage erfreuen. Um auch den ländlichen Bereich zu integrieren, erfolgt die Gründung von Heimvolkshochschulen. Thüringer Einrichtungen spielen in dieser Zeit eine vorbildhafte Rolle und nehmen bis heute einen zentralen Platz in der deut-schen Bildungslandschaft ein.




Kursort

R 001

Talstr. 3
07545 Gera

Termine

Datum
26.09.2019
Uhrzeit
18:00 - 20:15 Uhr
Ort
Talstr. 3, GVHS, Unterrichtsraum, Erdgeschoss, R 001